Sie sind hier:
»
Enge Zusammenarbeit zwischen Titan Projects & Jongia

Enge Zusammenarbeit zwischen Titan Projects & Jongia

Afbeelding: salt Saline newsletter achema klein

Alles begann um Weihnachten 2013 als Titan Projects, Spezialist für die weltweite Lieferung von komplexen Prozessanlagen, bei Jongia ein Angebot für Rührwerke anfragte. Die Rührwerke sollten bei einem Projekt in der Salzproduktion in Österreich zum Einsatz kommen. Über neun Monate dauerte die Feinabstimmung der Spezifikationen für die Rührwerke in Zusammenarbeit mit Titan, um die Anforderungen des Endkunden zu erfüllen und den Auftrag zu gewinnen.

Bei den angebotenen Rührwerken konnten wir auf die bereits gesammelten Erfahrungen in der Salzproduktion bei Frisia Zout in Harlingen, Teil der ESCO (European Salt Company), zurückgreifen. Hier lieferten wir acht Mischer für die gleiche Anwendung, die wir momentan auch warten. Diese Rührwerke sind jetzt seit ungefähr 20 Jahren im Einsatz.  Diese hervorragende Referenz, die CFD-Analyse, Flexibilität, schnelle Reaktionszeiten und eine enge Abstimmung zwischen Technik und Prozessabläufen überzeugten Titan Projects und den österreichischen Endkunden, die uns den Vorrang gegenüber unseren Mitbewerbern gaben.


Das Projekt

Natürlich waren wir stolz und zufrieden, dass uns Titan den Auftrag für dieses Prestigeprojekt gegeben hat. Der Auftrag umfasst die Lieferung von vier Rührwerken, drei Rührwellen als Ersatz für bestehende Rührwerke sowie die Installation und Betreuung vor Ort durch unsere erfahrenen Servicetechniker. Effizienz und Rührgeschwindigkeit waren die entscheidenden Herausforderungen in diesem Projekt, für das wir aufgrund unseres Know-hows für Rührtechnik und Engineering den Auftrag erhielten.


Mischeffekt

Die vier Rührwerke sind speziell konstruiert um die Zeit für die Klärung der Flüssigkeit um mehr als 50% zu reduzieren. Das Endergebnis war eine Verringerung der erforderlichen Zeit um 65%. Drei Rührwerke werden für die Verteilung von CO2 in einer flüssigen Substanz verwendet. Dank der Gestaltung der Einblaseinrichtung, zusammen mit speziellen Rührelementen, wurde die  Reaktionszeit um mehr als  50% verringert. 



Meinung unseres Kunden

Koos Boersma, einer der Eigentümer und Geschäftsführer von Titan Projects, sagt: "Bei den ersten Gesprächen mit Jongia hatten wir sofort ein gutes Gefühl in Bezug auf das Know-how und die guten Referenzen, die Jongia in diesem Markt hat und insbesondere bei Frisia Zout. In diesem Projekt war der Miteigentümer unserer amerikanischen Niederlassung damals Bauleiter und der Prozess ist vergleichbar mit den Abläufen in dem österreichischen Salzgewinnungsprojekt. Die flexible Denkweise während der Pre-Engineering-Phase und die schnellen Reaktionszeiten haben schließlich den Ausschlag für Jongia gegeben. Außerdem war Jongia der Konkurrenz einen Schritt voraus und die Arbeit im Vorfeld war klar und überzeugend. Ich bin sehr zufrieden mit der engen Zusammenarbeit mit Jongia und ganz persönlich auch über die gewährte Prozessgarantie in Bezug auf die Performance des Rührwerks, die unsere Erwartungen übertroffen hat! "


Installation und Inbetriebnahme

Afbeelding: Service bus

Teil des Lieferumfangs waren die Installation und Inbetriebnahme der Rührwerke und Rührwellen. Unsere spezialisierten Service-Ingenieure sind mit gut ausgestatteten Servicefahrzeugen nach Österreich gefahren.  

Die Installation wurde in kurzer Zeit zur Zufriedenheit durchgeführt und damit  konnte die Inbetriebnahme innerhalb der gesetzten Frist stattfinden. Der Endkunde ist mit unserer praktischen Umsetzung, unserem Know-how und unserer Erfahrung im Bereich von Rührwerken sehr zufrieden und natürlich nicht zuletzt mit deren Performance, die weitaus besser ist als erwartet! Dank dieses erfolgreichen Projekts hat uns Titan Projects den Auftrag für vier weitere vier Rührwerke erteilt.


Up close

Einige Detailabbildungen:



 


Teamwork